Preisverleihung 2017

Preisverleihung 2017

Für hervorragende Arbeiten und Maßnahmen in der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention schreibt die Stiftung seit 2013 alle zwei Jahre einen einen mit 50.000 Euro dotierten Preis aus. Das Preisgeld wurde bis 2015 von der B. Braun Melsungen AG gestiftet; seit 2017 teilt sie sich das Preisgeld mit BARMER.

Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention

Seit 2013 schreibt die Stiftung im zweijährigen Rhythmus den Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention für wissenschaftliche Arbeiten sowie praktische Maßnahmen auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention aus. Die nächste Preisverleihung findet am 20. September 2017 in Berlin statt.

Bewerben können sich Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser oder Rehabilitationskliniken und wissenschaftliche Institute. Berücksichtigt werden insbesondere Projekte zu Themen der Reduzierung nosokomialer Infektionen und der Bekämpfung multiresistenter Erreger.

Der Robert-Koch-Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention wird finanziell von B. Braun Melsungen AG und BARMER unterstützt, die das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung stellen.

Bisherige Preisträger: