Ernst-Ludwig Winnacker

Robert-Koch-Medaille in Gold 2011

Mit der Robert-Koch-Medaille in Gold wurde der Biochemiker Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Straßburg, Frankreich, ausgezeichnet.

In Würdigung seines Lebenswerks wurde Professor Winnacker, derzeitiger Generalsekretär der “International Human Frontier Science Program Organization (HFSPO)” in Straßburg, Frankreich, mit der Medaille in Gold geehrt. Winnacker trug mit seinen Forschungsarbeiten zur Beschreibung von Lebensprozessen auf molekularer Ebene und damit zur Entwicklung der Molekularbiologie und Gentechnik bei. Er nahm durch seine langjährige Mitgliedschaft in zahlreichen unterschiedlichen wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien Einfluss auf die internationale Forschung im Bereich der Lebenswissenschaften und auch auf politische Entscheidungen auf diesem Gebiet. Im Rahmen dieser Tätigkeiten gab er wertvolle Impulse für eine nachhaltige Entwicklung des Wissenschaftssystems in Deutschland und Europa.

Der ehemalige, in Frankfurt/Main geborene langjährige Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), hat sich in dieser Funktion besonders um die Förderung junger Wissenschaftler verdient gemacht. Zudem hat Winnacker die Exzellenz-Initiative mit auf den Weg gebracht, welche die deutsche Hochschullandschaft in den letzten Jahren maßgeblich verändert hat. Winnacker setzt sich besonders für eine Wissenschaft ohne Grenzen ein, bei der nationale Egoismen überwunden werden müssen.

WEITERE INFORMATIONEN